Menschen

In Aventurien existieren viele verschiedene menschliche Kulturen und Völker. Zum Teil sind ihre Vorfahren vor vielen tausend Jahren von anderen Kontinenten nach Aventurien eingenwandert, wie etwa Mittelländer oder Thorwaler, zum Teil sind sie echte Ureinwohner des Kontinents.

Mittelländer

Würde man einen Vergleich zur Erde ziehen, könnte man die Mittelländer mit dem hellhäutigen Durchschnittsmenschen Europas bzw. Amerikas vergleichen.
Nach ihrer Herkunft, aus dem sagenhaften Güldenland, werden sie von den anderen Völkern auch Güldenländer genannt. Vom Alten Reich her wo ihre Schiffe angeblich vor tausenden Jahren landeten, verbreiteten sie sich über den aventurischen Kontinent, vor allem natürlich in den eher gemäßigten Klimazonen, vom heutigen Bornland über das Mittelreich bis hin zu den südlichen Stadtstaaten.

Vom Aussehen her können sie, bis auf die meist helle Haut, sehr unterschiedlich sein: Beinahe alle Haarfarben sind vertreten (Auch wenn braunhaarige Mittelländer die Mehrheit bilden) und auch alle menschlichen Augenfarben, auch die Körpergröße variiert (von Extremfällen abgesehen) zwischen 1,60 bis 2,00 Schritt, das Gewicht zwischen 60 und 100 Stein.

Die Kultur der Mittelländer ist meist von dem Zwölfgötterglauben durchdrungen und nimmt im täglichen Leben der Menschen einen großen Platz ein, die Geweihten der Götter sind einflußreiche Menschen auf die die Bevölkerung hört.
Ein weiteres Merkmal mittelländischer Kultur ist das Feudalsystem - eine strenge Adelshierarchie vom Kaiser bis zum Bauern hinunter, das auch ein Abgabensystem beinhaltet. Große Städte, kleine Dörfer und ein sehr großer Anteil an Bauern prägen das Bild der Mittelländer. Sie sehen sich oft als einzige wirklich zivilisierten Menschen und blicken vor allem auf die Ureinwohner herab.

Mittelländer bei DSA-Online

Wie bei der dritten Edition des Regelwerks des Schwarzen Auges so gibt es auch bei DSA-Online keine „Klasse“ namens Mensch, stattdessen gibt es eine Vielzahl an „Berufen“, welche von dieser Kultur erfüllt werden: Geweihte von jedem der Zwölfgötter, Druide, Hexe, Magier, Alchemist, Amazone, Barde, Bürger, Gaukler, Jäger, Krieger, Medicus, Seefahrer, Streuner, Söldner, Vagabund.

Nivesen

Das Volk der Nivesen zählt zu den Ureinwohnern Aventuriens, sie sind im Norden des Kontinents heimisch, nördlich der Salamandersteine bis hin zum im Yeti-Land.

Ihr Aussehen unterscheidet sich von den Mittelländern vor allem durch die leicht schräg gestellten, mandelförmigen Augen und ihr zumeist rotes bzw. kupferfarbenes Haar. Meist werden sie etwas kleiner als ein durchschnittlicher Mittelländer und sind meistens von einem schmaleren, drahtigeren Körperbau.

Die Kultur der Nivesen unterscheidet sich völlig von der der Mittelländer. Die meisten Nivesen leben nomadisch im Einklang mit der Natur, der Dreh- und Angelpunkt ihres täglichen Lebens sind die Karen-Herden (vergleichbar mit den irdischen Rentieren), von denen alles vom Geweih bis zu den Hufen, vom Fleisch über die Sehnen verwertet wird. Der Reichtum eines Nivesen richtet sich nach der Anzahl der Karene die ihm gehören. Die Karene werden zwar in einer großen Herde belassen und behütet, allerdings zeichnen farbige Bänder am Geweih den Besitzer an.
Der Glaube der Nivesen dreht sich um die göttlichen Himmelswölfe, als deren Kinder sie sich ansehen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sie zu „gewöhnlichen“ Wölfen (vor allem Rauhwölfen) eine tiefe Bindung verspüren, von den Schamanen der Nivesen sagt man sogar, dass sie mit den Wölfen sprechen und deren Gestalt annehmen können.

Der Nivese wird bei DSA-Online als eigene Heldenklasse geführt, siehe Nivese.

Norbarden

Obwohl die Norbarden zumeist ebenfalls in den nördlichen Gefilden zuhause sind, stammen sie angeblich von den Tulamiden ab. Damit zählen auch sie zu den aventurischen Ureinwohnern.

Das Aussehen der Norbarden entspricht trotz ihrer Abstammung nicht dem der Tulamiden: Vom Körperbau entsprechen sie etwa den Mittelländern, ihre Haare und Augen sind aber zumeist schwarz. Auch rasieren sich die Norbarden die Haupthaare zu eigenwilligen Frisuren.

Die Kultur der Norbarden ist matriachalisch organisiert, sie ziehen als geschlossene Sippe mit ihren Wagen, die nicht nur Transportmittel sondern auch Verkaufsstand und Wohnung in einem sind, nomadisch umher. Sie sind dem Kampf nicht sonderlich hold, sondern legen Konflikte lieber mittels Handel bei - worin sie als Meister gelten, der Handel ist auch ihre Haupteinnahmequelle. Ein weiteres Merkmal ihrer Kultur ist die polygame Sippenehe, gegen die besonders die Travia-Kirche energisch vorgeht.
Sie hängen nicht direkt dem Zwölfgötterglauben an, sondern verehren Mokoscha als Hauptgottheit.

Der Norbarde wird bei DSA-Online als eigene Heldenklasse geführt, siehe Norbarde.

Thorwaler

Die Thorwaler sind, ebenso wie die Mittelländer, keine Ureinwohner Aventuriens sondern stammen ebenfalls aus dem Güldenland, aus dem sie von einem anderen Volk vertrieben wurden. Ihre Heimat ist das namensgebenden Land Thorwal an der nordwestlichen Küste Aventuriens.
Das Land - und auch die Bewohner - können mit dem irdischen Skandinavien und den frühen Wikingern verglichen werden.

Sie sind fast ausnahmslos großgewachsen und von muskulösem, stämmigem Körperbau und meist von heller Haar- und Hautfarbe: Blond und blauäugig ist die vorherrschende Kombination, allerdings sind auch rothaarige Thorwaler nicht so selten, wie es diese Haarfarbe bei den Mittelländern ist. Die Haare lassen sowohl Männer als auch Frauen gerne wachsen und flechten sie zu Zöpfen, dasselbe gilt für die Barttracht der Männer.

Das Leben der Thorwaler ist in Schiffsgemeinschaften, den sogenannten Ottajaskos organisiert. Allerdings übt nur ein kleiner Teil der Thorwaler Seehandel und Piraterie (wofür die Thorwaler berüchtigt sind) aus, der größte Teil der Sippengemeinschaft gehen profaneren Dingen wie Ackerbau, Jagd, Handwerk oder Fischfang nach. Bekannt sidn die Thorwaler auch für das Stechen von Tätowierungen, was sich bei ihnen auch großer Beliebtheit erfreut.
Zwar sind die Thorwaler Zwölfgöttergläubig, allerdings verehren sie zumeist Swafnir - der im zwölfgöttlichen Pantheon als Halbgott und Sohn von Rondra und Efferd gilt - als Hauptgottheit.

Neben dem Thorwaler selbst gibt es auch noch den Skalden als Helden aus den Reihen der Thorwaler.

Tulamiden

Die Tulamiden sind eines der Urvölker Aventuriens und leben an der Südostküste Aventuriens, zum Unterschied der Novadis, welche die Khômwüste ihre Heimat nennen. Außerdem zählen die barbarischen Ferkinas im Raschtulswall zu ihren Abkömmlingen, ebenso wie die Zahori in Südaventurien und auch die Maraskaner stammen von ihnen ab und auch die Norbarden sind entfernte Abkömmlinge der Urtulamiden.

Obwohl sie sich mit den Mittelländern vermischt haben, sind die meisten Tulamiden nach wie vor von hell- bis dunkelbrauner Hautfarbe und haben dunkles Haar und dunkle Augen. Auch sind sie meist kleiner und von einer eher drahtigen Statur im Vergleich zu den Mitelländern.

Die Tulamiden besaßen eine Hochkultur, ehe sie vor tausenden Jahren von den Güldenländern unterworfen wurden. Die Tulamiden sind sehr stolz auf ihre alte Kultur, an die die, der Mittelländer nicht heranreicht, oder, wie die Tulamiden es ausdrücken würden: Wir haben schon mehr über Kultur und Zivilisation vergessen als die Güldenländer Barbaren je lernen werden.
Die Vermischung der Kulturen hat eine seltsame Mischung aus althergebrachten Traditionen und den Riten und Bräuchen der Mittelländer hervorgebracht. So ist in den Tulamidenlanden die Sklaverei völlig normal, aber es wird auch der Zwölfgötterglaube - in abgewandelter Form - praktiziert.

Novadis

Die Novadis stammen ebenfalls von den Urtulamiden ab, haben aber eine eigene Kultur entwickelt. Sie bewohnen als Nomaden die Wüste Khôm und die Oasen dort.

Vom Aussehen her ähneln sie den Urtulamiden, allerdings sidn sie meist noch etwas kleiner und leichter. Sie bevorzugen als Wüstenbewohner helle, weite und luftige Kleidung, oft verschleiern sie ihr Gesicht gegen die Winde in der Wüste.

Die Novadis leben in Sippen und Stämme zusammen und führen ein nomadisches Leben. Stämme haben klar voneinander abgegrenzte Einflussgebiete und oft herrscht zwischen den einzelnen Sippen Streit, besonders wenn eine Blutrache zwischen ihnen liegt. Den einzelnen Stämmen steht je ein Sultan vor, alle Stämme zusammen gehören (zumindest nominell) zum Kalifat. In der stark patriarchalischen Gesellschaft gelten Frauen als Besitz ihres Vaters oder Ehemannes, sofern es sich nicht um Achmad'Sunni (Rächerinnen vgl. Amazonen) handelt. Auch hängen sie nicht dem Zwölfgötterglauben an, sondern glauben an den Eingott Rastullah der in der Oase Keft erschienen sein soll und ihnen die 99 Gesetze überbrachte, nach denen sich das Leben der Novadis fortan ausrichtete.

Der Novadi wird bei DSA-Online als eigene Heldenklasse geführt, siehe Novadi.

Waldmenschen (Mohas)

Unter dem Begriff Waldmenschen werden die Stämme der südaventurischen Halbinsel zusammengefasst, oft werden sie nach dem größten Stamm Mohas genannt. Allerdings sind die Sippen oft miteinander verfeindet und besitzen unterschiedliche Kulturen. Gemein ist ihnen, dass sie den Dschungel bewohnen und mit ihm im Einklang leben.

Viele von ihnen befinden sich auch in al'anfanischer oder tulamidischer Sklaverei. Sie sind meist von anmutigem, schlankem Körperbau und besitzen eine natürliche Eleganz, ihre braune Hautfarbe und das fast ausschließlich schwarze oder blauschwarze Haar unterscheidet sie von anderen Völkern Aventuriens. Zumeist sind sie nur mit einem Lendenschurz und Schuhwerk (Lederwickeln) bekleidet und führen ihre Waffen - zumeist Speer und Blasrohr - immer mit sich.

Die Waldmenschen leben in Stämmen zusammen, meist als Jäger, Sammler und Fischer, allerdings sind sie auch sehr kriegerisch und Verrteidigen ihren lebensraum gegen Eindringlinge und führen auch Kriege gegen andere Stämme.
Sie verehren nicht die Zwölfgötter sondern eine Vielzahl an Geistern und vor allem den angeblich Jaguargestalt besitzenden Gott Kamaluq

Von den Waldmenschen gibt es bei DSA-Online den Moha als Heldenklasse.

Goblins 17.02.2011 17:55 Toorgan
Menschen 16.02.2011 12:51 Toorgan
Oger 18.02.2011 16:35 Toorgan
Orks 17.02.2011 13:24 Toorgan
Riesen 18.02.2011 18:39 Toorgan
Zwerge 16.02.2011 16:48 Steffen Wagner
Zyklopen 22.02.2011 14:27 Toorgan
 
mensch.txt · Zuletzt geändert: 21.02.2011 22:30 von lasanda
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:CC Attribution-Noncommercial 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki