Inhaltsverzeichnis

Oger

Oger sind eine primitive aber kulturschaffende Rasse, die allerdings die geringste Intelligenz aller Zweibeiner Aventuriens aufweisen. Ausgewachsene Oger erreichen eine Größe von 2,60 bis 2,80 Schritt und ein Gewicht das meist über 200 Stein liegt. Allerdings scheint es immer wieder so genannte Riesenoger zu geben (das bekannteste Beispiel ist Arzuch) deren Körpergröße bis zu 3.40 Schritt beträgt.
Die Haut der Oger ist von einer unnatürlichen bleichen Farbe, die von der Tatsache herrührt, dass sie in Höhlen wohnen und sich scheinbar ungern der Praiosscheibe aussetzen, noch dazu reiben sie ihre haarlosen Körper mit Schmalz ein, welches am Körper ranzig wird und zu einem bestialischen Gestank führt. Aus dem beinahe lippenlos wirkenden Maul ragen schwarfe, lange gelbe Reißzähne, die dem oftmals ebenfalls haarlosen Kopf mit der großen, platten Nase und den winzigen Augen noch gefährlicher scheinen lassen.

Oger leben meist in kleinen Familiensippen von selten mehr als 7 Mitgliedern in Höhlen oder Ruinen, die sie nur spärlich ausstatten. Oftmals unternehmen sie als geschlossene Bande Streifzüge und lassen nur ein Weibchen zurück um die Höhle notfalls zu verteidigen.
Auch benutzen Oger Werkzeuge - vor allem für die Holz- und Feuersteinbearbeitung - und beherrschen auch das Gerben, wozu sie vorzugsweise ihren eigenen Urin benutzen. Als Waffen benutzen die Oger meist Keulen, allerdings benötigen sie diese nicht immer, denn ihre Fäuste richten schlimmere Verwüstungen an, als es ein Mensch mit einer noch so schweren Waffe könnte. Die Sprache der Oger ist ein primitiver Mischdialekt aus der „Gossensprache“ der Orks und dem Garethi.

Der Hunger der Oger ist unersättlich, im Grunde genommen fressen sie alles was sich bewegt, wobei insbesondere Menschenfleisch für sie scheinbar eine Delikatesse darstellt, doch fressen sie auch Zwerge und Elfen, so sie derer habhaft werden können. Und auch wenn sie mit Orks und Goblins manchmal auf der selben Seite kämpfen, so verachten sie auch deren Fleisch nicht wenn der Hunger zu groß wird.

Obwohl Oger schreckliche Kämpfer sind die - wohl wegen ihrer geringen Intelligenz - selbst dann kämpfen, wenn der Kampf absolut aussichtslos ist, so sind sie leicht durch Magie zu beeinflussen. So lässt sich auch erklären, dass viele orkische Schamanen sich Streitoger halten die eine fürchterliche Verstärkung für die Kampfkraft einer Orksippe darstellen können.
Allerdings schließen sich einzeln lebende Oger auch manchmal aus freiem Willen einer Ork- oder Goblinbande an um leichter an Nahrung zu kommen - wobei sie aber manchmal auch nicht davor zurückschrecken ihre eigenen Kumpane zu fressen.

Streitoger

Als Streitoger werden diejenigen Oger bezeichnet, die von den Orkschamanen unter ihren Willen gebracht wurden und deren Befehlen gehorchen, normalerweise kontrolliert kein Schamane mehr als einen Oger. Auch gibt es Gerüchte darüber, dass einige ganze Ogersippen von Orkstämmen gefangen und abgerichtet wurden.
Diese Streitoger sind durch die Kontrolle des Schamanen weitaus diszipliniertere und bessere Kämpfer, welche noch dazu von den Orks mit eigens für sie hergestellten Rüstungen und Waffen ausgestattet wurden und so wahrhaft mörderische Gegner abgeben.

Schwarzoger

Im Süden Aventuriens, in den Dschungeln und auf den Waldinseln, existiert eine Abart der Oger, die sogenannten Schwarzoger. Diese sehen ihren nördlichen Verwandten sehr ähnlich, allerdings besitzen sie eine schwarze Haut und sind wesentlich Intelligenter.
So verzichten sie auf das Einreiben mit ranzigem Schmalz um sich nicht durch ihren Geruch zu verraten, beschleichen ihre Beute anstatt laut brüllend auf sie zu zu stürmen und sind ihren nördlichen verwandten auch im Bezug der Handwerkskunst meist überlegen.

Goblins 17.02.2011 17:55 Toorgan
Menschen 16.02.2011 12:51 Toorgan
Oger 18.02.2011 16:35 Toorgan
Orks 17.02.2011 13:24 Toorgan
Riesen 18.02.2011 18:39 Toorgan
Zwerge 16.02.2011 16:48 Steffen Wagner
Zyklopen 22.02.2011 14:27 Toorgan
 
oger.txt · Zuletzt geändert: 18.02.2011 16:35 von toorgan
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:CC Attribution-Noncommercial 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki